Tennisball auf Ascheplatz

Während des Teil-Lockdowns in Deutschland ist ab 2. November auch unsere Vereinsgastronomie geschlossen. Wirt Anderl hat aber einen Abhol- und Lieferservice eingerichtet. So können ab 16 Uhr u.a. Schweinebraten, Pizza, Schnitzel und Hendl bestellt werden (Tel 0160/93836575 oder 08505/92120).

Aufgrund des Lockdowns in Deutschland wird die Winterrunde ab 3. November für mehrere Wochen ausgesetzt!! Der BTV informiert, sobald eine Wiederaufnahme wieder möglich ist. Ausgefallene Spiele werden vom Verband neu datiert.

Wir vom TC Büchlberg nehmen 2020/2021 mit acht 4er-Mannschaften an der Winterrunde teil: Herren I-IV, Herren 40, Damen, Junioren und Juniorinnen. Die Spiele sind zwischen Oktober und März in verschiedenen Hallen in Niederbayern angesetzt. Die Spielpläne, Ergebnisse und Tabellen aller Büchlberger Teams findet ihr auf unserer Homepage im Bereich Mannschaften.

In kleinerer Form fand heuer das traditionelle Halloweenturnier am 24. Oktober 2020 statt. Aufgrund der stark Ausbreitung des Coronavirus wurde die Kinderkonkurrenz in diesem Jahr nicht ausgetragen und für die Erwachsenen eine Teilnehmergrenze festgelegt, um die staatlichen Vorgaben und Corona-Regeln überall einhalten zu können.

Die Organisatoren Florian König und Lisa Hackl eröffneten um 20.30 Uhr das Turnier mit 18 Teilnehmern. Es wurde sowohl eine Konkurrenz für Freizeitspieler als auch eine für Mannschaftsspieler gegründet. Jeweils 30 Minuten wurde im Doppelmodus gespielt, danach wurden die Paarungen und Gegner wieder neu zusammengelost. Gegen Mitternacht standen dann die Sieger fest.

Sieger Freizeitspieler:

1. Platz: Daniela Tremml
2. Platz: Michael Burda
3. Platz: Martina Bammer

Sieger Mannschaftsspieler:

1. Platz: Florian König
2. Platz: Emanuel Termö
3. Platz: Michael Berndl und Markus Weidinger

Nächster großer Erfolg für unser Nachwuchstalent Alina Petermüller: Sie erreichte bei der Süddeutschen Tennismeisterschaft in Nürnberg den vierten Platz in der Altersklasse U9! Damit war sie auch die beste Spielerin ihres Jahrgangs aus Bayern.

Im Tenniscenter Noris in Nürnberg traten die 16 stärksten Mädchen der Altersklasse U9 aus den Tennisverbänden Bayern, Württemberg, Baden und Hessen gegeneinander an. Zunächst war die Gruppenphase zu absolvieren. Zwar musste Alina gleich im ersten Gruppenspiel eine Niederlage gegen die spätere Siegerin Eva Steiner vom SC Frankfurt hinnehmen. Die beiden weiteren Gruppenspiele gegen ihre Konkurentinnen aus Baden und Württemberg konnte sie aber in hochklassigen Spielen für sich entscheiden. Damit hatte Alina den Einzug in die Endrunde des darauffolgenden Tages geschafft.

Im Viertelfinale musste Alina gegen ihre bayerische Teamkollegin Mara Letzkus vom TSV Rohr antreten. In einem sehr spannenden Spiel konnte sich die Büchlbergerin mit 4:2 2:4 und 10:8 durchsetzen. Damit war der Einzug ins Halbfinale geschafft. Dort musste sich Alina allerdings einer stark aufspielenden Gegnerin aus Hessen, Franziska Welge vom SC Frankfurt, geschlagen geben und erreichte insgesamt den 4. Platz. Ein super Ergebnis, das auch kein anderes bayerisches Talent übertreffen konnte.