Tennisball auf Ascheplatz

Am vergangenen Freitag, den 5.12.14 stattete der heilige Nikolaus den tennisbegeisterten Kindern und Jugendlichen einen Besuch im Vereinsheim des DJK-TC Büchlberg ab.

Zuvor hatte Trainer Thomas Maier den 1. Vorstand Helmut Schenk und einige anwesende Ehrenvorsitzende begrüßt. Auch der Vorstand zeigte sich erfreut, dass neben 35 jugendlichen Spielern auch ca. 50 Eltern anwesend waren. Bei dieser Gelegenheit wurde gleich an die Weihnachtsfeier am 13.12.14 erinnert mit der Bitte, auch an der selbigen teilzunehmen. Ein großes Dankeschön galt ebenso den Trainern bzw. Jugendleitern, allen voran Thomas Maier und Sonja Maier, die sich das ganze Jahr über mit verschiedensten Aktionen für die Jugend einsetzten.

Bevor der heilige Nikolaus seine Worte an die Tennisspieler richten konnte, wurde von einigen Spielern ein recht kurzweiliges Programm geboten. Begonnen wurde mit einem unterhaltsamen Sketch („Deutsche Sprach, schwaare Sprach“), der von Sonja Maier, Jonas Maier, Susanne Hackl sowie Jana Beinbauer vorgetragen wurde. Nach einem gemeinsam gesungenem Lied und dem Vortrag des Gedichtes „Der Bratapfel“ gab es noch einige interessante Fakten zum Leben und Wirken des heiligen Nikolaus, dem „Sieger des Volkes“. Schließlich war es soweit, und der Nikolaus wurde mit dem Lied „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“, willkommen geheißen.

Der heilige Nikolaus wusste schließlich allerlei zu berichten. Lob und Tadel gab es für diese verschiedenen Gruppen: Kleinfeld- Midcourt- Bambini/Knaben und Mädchen.

Da schließlich die lobenden Worte überwogen, gab es im Anschluss für jedes Kind ein kleines Päckchen gefüllt mit Süßem, Nüssen, Mandarinen und natürlich- wie kann es auch anders sein- einem neuen Griffband für den Tennisschläger. Da darf der heilige Nikolaus im nächsten Jahr gerne wieder kommen.

Gruppenfoto Nikolaus 2014

Insgesamt 25 Jugendliche im Alter von 9-15 Jahren nahmen am alljährlichen Halloweennachtturnier des DJK Tennisclubs Büchlberg teil. Auf dem Programm stand ab 16 Uhr ein Kinobesuch im Cineplex Passau, wo man sich mit Popcorn und co. den Kinofilm versüßen ließ. Nach der Heimreise konnte sich jeder mit leckeren Schnitzlsemmeln für das anstehende Tennisturnier stärken, das um 21.30 Uhr abends dann endlich begann. Bis ca. 3 Uhr früh wurde in drei Gruppen eingeteilt um jeden Punkt gekämpft, wobei sich in der ersten Gruppe Yannik Maier  ungeschlagen vor Vanessa Maier und Julian Böhmisch durchsetzen konnte. In der zweiten Gruppe war Jana Beinbauer sehr überlegen, die ebenfalls ungeschlagen Julian Denk und Simon Stockinger auf die Plätze 2 und 3 verwies. In der dritten Gruppe holte sich ganz knapp Niclas Kepplinger den Sieg vor Florian Uhrmann und Julian Schober. Alle Sieger wurden mit Gutscheinen geehrt, sodass sich der harte Kampf am Ende des Tages oder besser gesagt am Ende der Nacht lohnte. Denn um 3 Uhr war zwar das Turnier vorbei, aber ans Schlafen war noch lange nicht zu denken.  Auch ein bis zwei Stunden später kannte der Bewegungsdrang keine Grenzen, sodass man  mit verschiedensten Spielen, wie Hockey, Fußball, Tennisrundlauf, Seilspringen und co.  die Nacht zum Tag machte. Um 8 Uhr vormittags wurde dann das Tennisheim geputzt, erst dann wurden die Kinder abgeholt, um zu Hause den nötigen Schlaf nachzuholen.

Dieses Jahr fand der Jugendtag der DJK-Sportjugend in Passau im Haus der Jugend am 14. und 15.11. statt. Büchlberg schickte Florian Schenk als Delegierten zu dieser Veranstaltung.

Am Freitag wurde über den Jugendförderpreis diskutiert, da dieser heuer von der Jugendleitung nach den Vorschlägen und Anregungen der Vereine überarbeitet wurde und am Samstag die Neufassung verabschiedet werden musste.

Weiterlesen: Büchlberg wird für ihre gute Jugendarbeit beim DJK-Jugendtag 2014 ausgezeichnet

Joshua Meißauer holt sich den Herrentitel

Eine wunderschöne Sommersaison hat der Tennisclub Büchlberg hinter sich. 22 Mannschaften gingen in der Verbandsrunde an den Start; davon 16 Jugendmannschaften, was den Stellenwert der Jugendarbeit im Verein verdeutlicht. Insgesamt sieben Mannschaften holten sich heuer die Meisterschaft in ihrer jeweiligen Gruppe – das bedeutet Vereinsrekord.  Gratulieren durfte man folgenden Mannschaften: Kleinfeld U8 ; Kleinfeld U10; Mädchen; Juniorinnen 1; Juniorinnen 2; Junioren; Herren. Aber auch viele andere Teams spielten in teilweise hohen Spielklassen eine gute Verbandsrunde, wie die Damenteams und die Herren 40, was nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Weiterlesen: Vereinsmeisterschaften runden Rekordsaison ab

Eine souveräne Verbandsrunde spielten dieses Jahr die Junioren des Tennisclubs Büchlberg. Ungeschlagen mit 10:0 Punkten setze sich das Team um Mannschaftsführer Benedikt Blochberger in der Bezirksklasse 2 durch. Entschieden hat die Meisterschaft die Doppelstärke und der damit verbundene Teamgeist, denn man konnte alle zehn Doppel gewinnen. Nach einem klaren 14:0 Heimsieg gegen den TC Schöllnach , gewann man in Eging knapp mit 10:4. Einen klaren 12:2 Auswärtssieg landete man in Lindberg, während es beim Spiel in Osterhofen mit 10:4 wieder knapper wurde. Als bereits feststehender Meister krönte man die Saison am letzten Spieltag noch mit einem 12:2 Sieg gegen Vilshofen, um anschließend den Titel gebührend zu feiern. Erfolgreichster Spieler war dieses Jahr Joshua Wällisch, der alle fünf Einzel und alle fünf Doppel siegreich gestalten konnte.

Meister Junioren

V.l.: Joshua Wällisch, Trainer Thomas Maier, Yannik Maier, Florian König, Konstantin Südhoff, Andreas Summer, Vorstand Helmut Schenk

Es fehlen: Stefan Maier, Benedikt Blochberger