Tennisball auf Ascheplatz

Erfolgreiches zweites Wochenende für den TCB in der Sommer-Verbandsrunde: 11 Siege konnten die Mannschaften einfahren. Darunter waren mit den Damen I, den Herren I und den Herren 30 I auch alle drei Teams in der Landesliga 2. 

Einen wahren Krimi lieferten sich die Herren I bei ihrem Auftaktspiel beim TC WB Landshut II am Sonntag (15.5.). Bereits die Einzel waren hart umkämpft, es konnten aber lediglich Yannik Maier und Lukas Ratzinger ihre Partien gewinnen. Während Clemens Reichenberger und Jonas Unfried in zwei Sätzen verloren, mussten Thomas Maier und Joshua Meißauer in den Match-Tiebreak. Hier war das Glück allerdings nicht auf Büchlberger Seite. So verlor Maier an Position 1 mit 3:6/5:7/9:11 gegen Lucas Deliano und Meißauer an Position 3 mit 2:6/6:2/5:10 gegen Timo Novak. Mit einem 2:4-Rückstand ging es dann in die Doppel, die man alle drei gewinnen musste, um noch den Gesamtsieg zu holen. Sowohl das 1er Doppel mit Maier T./Unfried als auch das 3er Doppel mit Reichenberger/Ratzinger konnte man dann auch klar in zwei Sätzen gewinnen. Spannend wurde es im 2er Doppel von Joshua Meißauer und Yannik Maier, wo erneut der Match-Tiebreak im dritten Satz die Entscheidung bringen musste. Dieses Mal aber mit besserem Ende für Büchlberg (2:6/6:4/10:5). 

Bild: Feierstimmung bei den Herren I nach dem knappen 5:4-Sieg in Landshut.

Ebenfalls am Sonntag hatten die Damen I ihr erstes Spiel in der Landesliga 2 gegen den TC Vilshofen. Es war ein Auftakt nach Maß mit fünf Einzelsiegen von Neuzugang Tamara Teufl (7:5/6:3 gegen Ina Kaufinger), Stefanie Maier (6:2/6:0 gegen Eva Kandler), Linda Grünberger (7:5/6:1 gegen Adriana Renholzberger), Emily Petermüller (6:4/6:2 gegen Leonie Unholzer) und Andrea Poschinger (6:1/6:4 gegen Sarah Lackner). Lediglich Antonia Wimmer musste sich mit 3:6/6:7 gegen Nina Härteis geschlagen geben. Somit war der Gesamtsieg schon nach den Einzeln fix und man konnte locker in die Doppel gehen. Während das 2er Doppel mit Teufl/Petermüller klar mit 6:0/6:0 gewonnen wurde, waren das 1er Doppel Linda Grünberger/Madeline Rein und auch das 3er Doppel Steffi Maier/Elena Böhmisch keine leichte Angelegenheit. In beiden Fällen verloren die Büchlbergerinnen den ersten Satz, drehten die Partien aber noch und gewannen am Ende den entscheidenden Match-Tiebreak jeweils mit 10:5.

Bild: Verteilten eine "Brille" im 2er Doppel: Neuzugang Tamara Teufl und Emily Petermüller.

Sein Ticket für die Südbayerische Meisterschaft der Jugend hat am Wochenende unser U16-Talent Lukas Ratzinger gelöst. Er gewann das Regionalturnier Süd-Ost, das von 6. bis 8. Mai 2022 beim TC RW Straubing ausgetragen wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Der Weg zum Turniersieg war kein leichter. Bereits im ersten Match der Gruppenphase hatte Lukas gegen die starke Konkurrenz ordentlich zu kämpfen. So lag er gegen Leonard Barth vom TC Eggenfelden bereits 4:6/0:4 zurück, ehe er eine furiose Aufholjagd startete und nicht nur den zweiten Satz mit 7:5 gewann, sondern anschließend auch den Match-Tiebreak mit 10:8 für sich entschied. Im zweiten Gruppen-Match besiegte Lukas dann Benjamin Wawro (TC Pfaffenhofen/Ilm) mit 6:4/7:5.

In der Endrunde wartete im Halbfinale Vinzenz Roßmayer vom TC Blau-Weiß Fürstenzell. Aber auch hier hatte der Büchlberger in einem spannenden Match die besseren Nerven und gewann 7:6/6:3. Sein bestes Tennis packte Lukas dann nochmal im Finale aus und holte sich mit 6:2/6:3 klar den Turniersieg gegen Raphael Lee vom TC RW Freising.

Als Einstieg in die Sommersaison 2022 wurde heuer bei schönstem Frühlingswetter am ersten Mai-Wochenende ein „Mai-Schleiferlturnier“ durchgeführt. Die Anmeldeliste war schnell voll, es schrieben sich Mannschafts- und Freizeitspieler gleichermaßen ein, wenn auch unsere „fleißigen Freizeitspieler“ zahlenmäßig wieder die Nase vorn hatten. Pünktlich um 13 Uhr ging es am 30.4.2022 für die 16 Teilnehmer nach der Begrüßung durch Lisa Hackl los.

Insgesamt wurden acht Runden mit je 20 Minuten gespielt, wobei jeder Teilnehmer sechs Spiele zu absolvieren hatte und zweimal pausierte. Diese Pause erwies sich bei den sommerlichen Temperaturen als willkommene Abwechslung: So blieb Zeit, um sich eine Erfrischung zu gönnen, einen Kaffee mit Torte zu genießen oder sich einfach nur hinzusetzen und auszuruhen, um wieder Kräfte für das nächste Match zu sammeln.

Die Aufsteiger behaupten sich in der neuen hochklassigen Liga: Mit einem 7:2-Auswärtssieg beim TC Langquaid sind die Büchlberger Herren 30 in die neue Tennissaison gestartet. Es war der erste Auftritt für das Team in der neuen Landesliga 2, der früheren Bezirksliga. Aber auch sechs weitere TCB-Teams waren am ersten Wochenende (7./8. Mai) bereits siegreich.

In Bestbesetzung reiste das Herren 30-Team in den Landkreis Kelheim, um gegen den zweiten Aufsteiger Langquaid gleich einen ersten wichtigen Sieg im Hinblick auf den Klassenerhalt einzufahren. Dieses Vorhaben gelang bereits in den Einzeln: So gewannen Thomas Maier, Michael Laumer, Franz Puffer, Alexander Maier, Werner Weishäupl und Mannschaftsführer Steffen Kreis ihre Partien alle klar in zwei Sätzen und sicherten sich so bereits vorab den Gesamtsieg. Erst in den Doppeln kamen die Gegner besser in Schwung und holten sich noch zwei Siege zum 7:2-Endstand.

Bild: Herren30-Mannschaftsführer Steffen Kreis

Als Vorbereitung für die anstehende Sommerrunde 2022 gab's für unseren Kleinfeldmannschaften Matchtraining mit der Jugendabteilung. Es wurde die Zählweise noch einmal in der Praxis geübt und auch die Eltern bekamen die Regeln erklärt. Von 9 bis 12 Uhr waren insgesamt 14 Kinder der Altersklassen U8 und U10 am Start. Im Anschluss gab es noch leckere Pommes vom Anderl. Alle hatten Spaß und freuen sich schon auf ihren ersten Einsatz in der Verbandsrunde. Die Jugendleitung bedankt sich bei den Helfern: Burda Katherina, Alex Kronawitter, Nicole Jungwirth und Andreas Summer.