Tennisball auf Ascheplatz

Mit großen Schritten zur Meisterschaft: Die Herren I haben das Spitzenspiel der Bezirksklasse 1 gegen Hengersberg II mit 7:2 für sich entschieden und stehen nun kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Auch wenn das Ergebnis vom Sonntag auf den ersten Blick eindeutig wirkt, waren die Matches bis zum Schluss hart umkämpft.

Bild: Tennis vom Feinsten boten Vašek Rada und seine Teamkollegen im Topspiel gegen Hengersberg.

Beide noch ungeschlagenen Teams traten am Sonntag in Bestbesetzung an und zeigten auf unserer Anlage Tennis vom Feinsten. Während sich unser Youngster Lukas Ratzinger aber gleich zu Beginn geschlagen geben musste (2:6, 1:6 gegen Florian Pimishofer), lief es bei seinen Teamkollegen deutlich besser. So gewannen sowohl Clemens Reichenberger (7:6, 6:1 gegen David Dobler), als auch Thomas Maier (6:2, 6:2 gegen Adrian Preisinger) und Vašek Rada (6:2, 7:5 gegen Christian Zißlsberger) ihre Matches in zwei Sätzen. Spannend wurde es bei den restlichen beiden Einzeln, die in den Match-Tiebreak mussten. Dabei konnte Joshua Meißauer noch mit 6:3, 2:6, 12:10 gegen Valentin Meier gewinnen, während Michael Laumer denkbar knapp mit 6:7, 7:5, 10:12 gegen Max Jahrmann verlor.

Mit einer 4:2-Führung starteten die Büchlberger im Anschluss in die entscheidenden drei Doppel. Diese waren geprägt von engen Spielen und zahlreichen Führungswechseln. Den erlösenden Siegpunkt für Büchlberg holte als Erstes das 1er Doppel Reichenberger/Meißauer mit 7:5, 6:3 gegen Dobler/Meier. Im Anschluss konnten auch Rada/Laumer (2:6, 7:5, 10:4) und Maier/Unfried (7:6, 6:4) ihre Doppelpartien ebenfalls noch knapp gewinnen und so den Sieg auf 7:2 ausbauen. Beim letzten Spieltag am 8. August haben es unsere Herren nun selbst in der Hand, die Meisterschaft beim Tabellenletzten Kropfmühl klar zu machen.

Ebenfalls auf direktem Meisterschaftskurs sind die Junioren in der Bezirksliga. Sie gewannen am Samstag mit 6:0 gegen den TC Wallerfing-Ramsdorf. Im Einsatz waren Jonas Unfried, Simon Stockinger, Julian Denk und Finn Tepfenhart. Die Büchlberger sind damit die einzige Junioren-Mannschaft, die heuer in der Bezirksliga noch ungeschlagen ist. Beim letzten Spiel am kommenden Samstag in Hengersberg reicht ihnen nun sogar ein Unentschieden, um den Meistertitel zu holen.

Bild: Nächster Sieg für Julian Denk und die Junioren I beim Heimspiel gegen Wallerfing-Ramsdorf.

Ebenfalls siegreich waren am 6. Spieltag die Knaben I mit 4:2 in Hengersberg, die Bambini I mit 6:0 gegen Salzweg, die Juniorinnen II mit 5:1 gegen Gergweis II, die Damen III mit 6:0 gegen Waldkirchen II, die Herren III mit 4:2 in Hauzenberg und die Knaben II mit 4:2 gegen Obernzell. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse im Überblick:

Ausführliche Infos zu den Ergebnissen, die aktuellen Tabellen und der Vereinsspielplan mit den nächsten Partien findest du hier.

Feierstimmung am 5. Spieltag: Nach dem vorzeitigen Bezirksliga-Titel der Mädchen 15 haben auch die Herren 30 schon alles klar gemacht. Mit einem 9:0-Sieg gegen Altenmarkt führen sie die Tabelle in der Bezirksklasse 1 mit uneinholbarem Vorsprung an und stehen so bereits vor dem letzten Spiel als Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Gratulation und herzlichen Glückwunsch!!

Beim Spitzenduell gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Altenmarkt trat unser Herren30-Team am Samstag in Bestbesetzung an und überrollte den Gegner regelrecht. So stand es nach den Einzelsiegen von Thomas Maier (6:2, 6:0), Franz Puffer (6:1, 6:3), Alexander Maier (6:0, 6:3), Andreas Maier (6:7, 6:4, 10:5), Werner Weishäupl (6:1, 6:1) und Steffen Kreis (6:1, 6:1) bereits 6:0 für Büchlberg. Die abschließenden drei Doppel waren dann ebenfalls eine klare Angelegenheit und so wurde der Gegner mit einer 9:0-Niederlage wieder nach Hause geschickt.

Bild: Beeindruckende Vorstellung von Alexander Maier und seinen Teamkollegen im Herren 30-Spitzenspiel gegen Altenmarkt. 

Einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt haben am 4. Spieltag die Damen I getan. Sie holten sich mit 5:4 ihren ersten Saisonsieg im Auswärtsspiel gegen Dingolfing und sammelten so wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga. Bis zum Triumph war es aber ein hartes Stück Arbeit und am Ende ein wahrer Nervenkrimi.

Begonnen hatte der Spieltag erfolgsversprechend mit den drei Einzelsiegen von Linda Grünberger (6:4/6:4), Stefanie Maier (6:0/6:1) und Lena Fuchs (6:3/6:2). Im Anschluss mussten sich aber sowohl Madeline Rein (4:6/6:1/8:10) als auch Julia Roth (0:6/6:7) und Elena Böhmisch (3:6/1:6) in ihren Partien geschlagen geben. Die Entscheidung über den Tagessieg musste also im Doppel fallen. Während Julia Roth und Lena Fuchs im Schnelldurchgang mit 6:1/6:1 das 3er Doppel gewannen, verloren wenig später Madeline Rein und Elena Böhmisch das 1er Doppel mit 4:6/3:6. Es stand nun 4:4 und alle Augen waren auf das letzte laufende Doppel gerichtet, in dem Linda Grünberger und Steffi Maier in einer hart umkämpften Partie gerade den Satzausgleich schafften. Im alles entscheidenden Match-Tiebreak hatten dann unsere Damen ihre Nerven besser im Griff und führten Büchlberg mit 4:6/6:4/10:3 zum Gesamtsieg.

Bild: Steffi Maier gewann erst souverän ihr Einzel und dann mit Linda Grünberger auch das entscheidende Doppel.

Ein richtiges gutes Wochenende liegt hinter unseren Mannschaften in der Verbandsrunde. 13 Siege, ein Unentschieden und nur vier Niederlagen lautete die Bilanz vom 3. Spieltag. Sechs Teams haben zudem die Tabellenführung übernommen und sind auf Meisterschaftskurs: Herren I, Herren 30, Herren 50, Damen III, Junioren I und Mädchen 15.

Mit 8:1 triumphierten am Sonntag die Herren I im Derby gegen Salzweg. Ein hohes Ergebnis, das aber in den Einzeln hart umkämpft war. So konnten unsere Herren lediglich die Einzel von Clemens Reichenberger (7:6/6:1 gegen David Coufal) und Lukas Ratzinger (6:1/6:3 gegen Daniel Werner) klar gewinnen. Die restlichen vier Einzelpartien wurden alle erst im dritten Satz entschieden, wobei Büchlberg auch dieses Mal das Glück auf seiner Seite hatte. So gewannen sowohl Thomas Maier (3:6/6:4/10:2 gegen Markus Habringer) und Vaclav Rada (3:6/6:1/10:4 gegen Jan Merle), als auch Michael Laumer (2:6/6:1/10:5 gegen Tim Fischer) und Jonas Unfried (6:4/6:7/10:8 gegen Lukas Ditschinger) ihre Partien im Match-Tiebreak. Der Tagessieg war Büchlberg damit schon vor den Doppeln sicher.

Bild: Erfolgreiches Wochenende für Lukas Ratzinger: Samstag siegte er mit den Junioren und Sonntag mit den Herren.

Mit zehn Siegen und drei Unentschieden war der zweite Spieltag der Sommersaison 2021 sehr erfolgreich. Fünf Mannschaften sind aktuell Tabellenführer. So kann es weitergehen.

Einen ungewöhnlichen Doppelspieltag erlebten die erste Herren- und Damen-Mannschaft am Sonntag. So spielten beide gleichzeitig daheim gegen den TC Regen. Die Herren feierten ihren zweiten Sieg in Folge in der Bezirksklasse 1. Der Kampf gegen den TC Regen war aber kein leichter. So wurde es bereits in den Einzeln knapp, als vier Partien in den Match-Tiebreak mussten. Drei davon konnten Joshua Meißauer (7:6/3:6/13:11), Thomas Maier (3:6/6:4/10:6) und Lukas Ratzinger (6:4/0:6/11:9) gewinnen, sodass sie zusammen mit dem klaren Sieg von Neuzugang Florian Brunner (6:3/6:3) mit 4:2 in Führung gingen. Mit den zwei souverän gewonnen Doppeln von Brunner/Meißauer (6:4/6:1) und Maier/Unfried (6:2/6:2, im Bild) war der 6:3-Sieg dann perfekt.